Regionalgruppe München – AV-Stammtisch

AV-Stammtisch München e. V.

Treffen jeden letzten Mittwoch im Monat im Carlhäusl, An der Würm 1, in München (Obermenzing)

Info: Jürgen Tappe
E-Mail: jhtappe@gmx.de
Web: www.audiovision-muenchen.de

 

Jürgen Tappe präsentiert die Münchener AV-Gruppe auf unserem diesjährigen Festival. Hier schon mal ein erster Eindruck aus dem Vereinsleben.

Die Münchner Regionalgruppe

So ganz richtig weiß ich es bis heute nicht, was so eine Regionalgruppe eigentlich ist, weder Satzung noch Website des AV-Dialogs helfen mir da wirklich weiter. Ich kann aber sagen, was wir sind und tun:

Die Münchner AV-Gruppe wurde in den 90er Jahren von Wolfgang Lehmann und einigen AV-begeisterten Kollegen gegründet. Seit 2002 ist sie ein eingetragener Verein mit eigener Satzung und einem gewählten Vorstand, dem ich derzeit vorstehe. Der offizielle Name lautet „AV-Stammtisch München e.V.“, ein Name über dessen Gegenwartsnähe wir gerade intern diskutieren.

Der Verein hat ca. 50 Mitglieder, von denen auch einige Mitglieder im AV-Dialog sind. Bei letzteren handelt es sich vor allem um diejenigen, die sich als aktive AV-Produzenten ins Vereinsleben einbringen. So gesehen hat es sicher seine Berechtigung, uns als Regionalgruppe zu bezeichnen.

Wir treffen uns (mit Ausnahme von August und Dezember) jeweils am letzten Mittwoch im Monat in München-Obermenzing. Es ist ein einzigartiger Treffpunkt im Vereinsheim des Menzinger Trachtenvereins, moderne Mediengestaltung an einem Ort mit bayerischer Tradition.

Der Verein bietet an seinen Clubabenden ein abwechslungsreiches Programm mit Themen, die der Audiovision nahestehen. Es gibt offene Diskussionen, aber auch Fachvorträge zu interessanten Themen. Auch die sozialen Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Wir zeigen und diskutieren unter anderem unsere eigenen Werke, von der Kurzschau bis zur abendfüllenden Reise-Präsentation. Natürlich muss der Blick auch über den eigenen Tellerrand reichen. Eine beliebte Quelle für externe Werke bietet uns der AV-Dialog mit den Beiträgen der Leinwandfestivals. Seit drei Jahren veranstaltet ein Team im AV-Dialog die ehemals französische Challenge 321. Seit dieser Zeit unterstützt der AV-Stammtisch diesen großartigen Wettstreit als eine der vielen internationalen Jurys.

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Berührungspunkte zwischen AV-Stammtisch und AV-Dialog. So beteiligen sich unsere Mitglieder sowohl aktiv als auch passiv an den Leinwandfestivals und der Challenge 321. Unser langjähriges Mitglied Renate Heimler ist auch Mitglied des AV-Dialog-Vorstands. Ein besonders wichtiges Organ im AV-Dialog ist das gleichnamige Magazin. Hier leistet Klaus Fritzsche als Leiter der Redaktion ein riesiges Arbeitspensum, bei dem wir ihn in bescheidenem Umfang unterstützen.

In früheren Jahren (vor meiner Zeit) bestand unser Verein nahezu ausschließlich aus Anwendern von Wings Platinum. Das hat sich (wenn auch nicht dramatisch) geändert. Das erschwert es ein wenig, an einem Clubabend spontan und für alle Mitglieder gleichermaßen von Interesse über technische AV-Probleme zu diskutieren. Tiefer gehende AV-Software-Diskussionen werden deshalb zumeist ausgelagert. So hat kürzlich Wolfgang Lehmann bei einem Samstags-Workshop die entsprechenden Anwender an seiner Erfahrung über Wings Platinum teilhaben lassen, während ich regelmäßig eine kleine Schar von Pictures-To-Exe-Anwendern betreue.

Während es für viele Fotoclubs einfach ist, ihre Werke in Form von Ausstellungen der Öffentlichkeit zu präsentieren, ist entsprechendes im Bereich Audiovision schwieriger. Seit 2017 können wir jedoch unsere guten Beziehungen zur Volkshochschule München-Nord und dem assoziierten CameraClub 77 nutzen und uns mit Vorträgen und unseren Werken an den Münchner Fototagen beteiligen, immerhin also auf fotografischen Großveranstaltungen, so auch in diesem Jahr.

Nun mögen sich die obigen Zeilen lesen wie ein Bericht aus der heilen Welt. Es soll aber nicht verschwiegen werden, dass auch der AV-Stammtisch München mit ähnlichen Problemen kämpft wie der AV-Dialog, nämlich jüngere Mitglieder zu gewinnen. Unsere Anstrengungen in dieser Sache laufen derzeit auf Hochtouren.

Ich freue mich auf die Präsentation der Münchner Gruppe beim Leinwandfestival „Neue Horizonte“ in Wetzlar.

Jürgen Tappe